Einmal um die Welt bitte! – Fernreisen mit Kindern

Andere bauen Häuser, kaufen sich tolle Autos. Wieder andere bekommen noch ein Baby – und wir? Wir reisen. Das (Fern)reisen hat mich und meinen Mann immer schon verbunden.

Wir waren mit dem Rucksack in aller Herren Länder. Sind in Südafrika rumgereist, ich habe sogar ein paar Monate dort gearbeitet. Waren in Thailand und Singapur. Ich habe in Sydney gelebt, bevor wir gemeinsam die australische East Coast bereist haben. Wir waren in Mexiko und Belize unterwegs. Wir haben Vietnam von Norden nach Süden durchquert. Haben Bali und Lombok mit dem Jeep erkundet. Waren in Tansania, Kenia und auf Sansibar. In Marokko und in Dubai. Aber auch in Prag, Budapest, Paris, Florenz. Quer durch Frankreich und Italien…

Wir sind ohne einen Cent in der Tasche irgendwo in Mexiko gestrandet, weil es keinen Geldautomaten gab. Wir haben uns zwei Tage von Butterkeksen ernährt, weil ein Sturm über unsere Strandhütte in Belize hinweggefegt ist. Wir haben im afrikanischen Busch gezeltet mit Elefanten nachts im Camp. Wir sind mit Überlandbussen durch die mexikanische, genauso wie durch die afrikanische Nacht gefahren. Letzteres, dachte ich, überlebe ich nicht, als Elefanten die Straße kreuzten. Licht am Bus Fehlanzeige. Wir sind im Mekong-Delta mit Magen-Darm gestrandet, in einem Ort, wo es nicht einmal Cola gab(!). Haben uns im marokkanischen Hochland die Füsse abgefroren und im australischen Busch im Zelt neben den Krokodilen geschlafen.

Wir haben die schönsten Strände gesehen. Haben uns eine Strandhütte mit Meerwasser-Eimer-Dusche ohne Strom in Tulum gemietet. Sind durch Lesotho und Swasiland gefahren und waren beeindruckt von den Menschen dort. Sind im Great Barrier Reef geschnorchelt und durch die Whitsunday Islands gesegelt. Waren im mexikanischen Hochland genauso wie in den bekanntesten afrikanischen Nationalparks. Haben Leoparden, Löwen und Geparden gesehen. Aber auch Buckelwale – als wir in Australien zelten waren. Sind tagelang durch die Ha Long Bucht in Vietnam gesegelt oder in der Hängematte in Thailand gelegen.

Und dann? Dann kamen die Kinder…

Fernreisen mit Kindern

Und wir dachten, jetzt ist das alles zu Ende. Mit Kindern kann man ja nicht fernreisen. Mit Kindern kann man ja nicht viel reisen. Mit Kindern wird das Reisen, vor allem das Fernreisen, viel zu teuer. Kindern kann man die Klimawechsel und Zeitzonenwechsel nicht zumuten. Schon gar nicht die langen Flüge und gibt es nicht auch überall außerhalb von Europa die schlimmsten ansteckenden Krankheiten?

NEIN! Kinder sind kein, aber auch wirklich gar kein Hindernis und erst recht kein Grund nicht zu reisen. Unsere Kinder haben in jedem Alter, vom Baby über Kleinkind bis Kind alle Flüge sehr gut gemeistert. Auch Zeitumstellungen und Klimawechsel. Ja, reisen mit Kindern ist vielleicht anstrengender – aber auch wertvoller. Meine Kinder haben bereits so viel kennenlernen dürfen und das freut mich für sie von Herzen! Und wir Eltern: Wir leben mit unseren Kinder weiter unseren Traum – möglichst viel von der Welt zu sehen.

Wir sind mit Kleinkind und Baby im Bauch in Kuba mit dem eigenen Auto herumgereist. Zweimal waren wir mit Baby und Kleinkind auf Bali und Lombok unterwegs. Und in diesem Jahr erfüllen wir uns einen weiteren Traum.

Im April werden wir gemeinsam mit unseren 2- und 5-jährigen Kindern nach Bangkok fliegen, um von dort aus Thailands Süden unsicher zu machen. Im Anschluss fliegen wir nach Malaysia und schauen, was Städte wie Kuala Lumpur für Familien zu bieten haben. Und dann, dann geht es nach Perth. Wir werden Westaustralien bereisen. Plan ist es einen Camper anzumieten und den Westen und Süden zu sehen. Das wird bestimmt ein Abenteuer. Vor allem, weil es mein erstes Mal in einem Camper sein wird. Und dann? Dann geht es nach Bali. Nicht zuletzt der Wunsch unserer Tochter: „Mama, ich möchte ganz viel rumreisen, aber auch nach Bali.“ Hier kennen wir uns aus. Es ist unser viertes Mal auf der Insel und bei einem Trip von zwei Monaten freuen wir uns auch gewohnte Umgebungen anzutreffen. Wir werden auch wieder auf die Gilis fahren und ein bisschen das Robinson Crusoe-Leben genießen. Auf dem Rückweg gibt es in Bangkok dann noch ein bissl Sightseeing, bevor wir pünktlich zum deutschen Sommer wieder zurück sind.

Ja, BÄHHHMMMM – wir freuen uns!!! Wie wir das machen? So ganz ohne Elternzeit? Wie wir das finanzieren? Das schreibe ich euch in den kommenden Tagen nochmal auf. Jetzt taumle ich hier noch ein bisschen vor Freude und überlege schon mal was wir mitnehmen. Also viel kann es nicht sein, bei fast 10 Flügen :-))

PS: Tipps zu Orten, Routen, Campern, Adressen in Westaustralien sind natürlich sehr, sehr gerne genommen! Genauso wie rund um Krabi, Ko Lanta und Kuala Lumpur…

Und wenn ihr ein bisschen was von unseren bisherigen Fernreisen lesen mögt

Kuba mit Kind – Machen! Ein kleiner Reisebericht
Kuba mit Kind – Organisatorisches und Kosten

Dem Himmel so nah – unsere Elternzeit mit Baby und Kleinkind auf Bali
Elternzeit auf Bali mit Baby und Kind – Kosten, Orga und Must-brings

Oder einfach unter der Rubrik Reisen & Kind – da gibt es auch tolle Ziele in Europa

 


* Mit Sternchen gekennzeichnete Links sind Affiliate/Provisions-Links (zB für Amazon): Falls ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine Provision. Für euch ist der Preis natürlich gleich!

42 Gedanken zu “Einmal um die Welt bitte! – Fernreisen mit Kindern”

  1. Hallo Sarah, wie wundervoll! Ich habe in Perth studiert. Fremantel, cottesloe Beach aber auch Rottnest Island werden die sicher gut gefallen! Grüsse! Birte

  2. Großartig geschrieben! Ich freue mich über viele weitere tolle Texte! Ganz viel Spaß, tolle Erlebnisse und grandiose Abenteuer wünsche ich euch! I

  3. Das klingt ganz wunderbar. Dein Text ist so voller Freude geschrieben das ich am liebsten gleich die Koffer packen würde. Ganz viel Spaß Euch, ich freue mich auf viele tolle Fotos und Reiseberichte

    • Jaaaaa, ich freue mich auch wie bolle! Das wir das jetzt wirklich machen, ist immer noch etwas unwirklich und ja, manchmal krieg ich auch ein bisschen Schiss. Aber JA, wir machen es!!!

  4. Wir haben in Australien, damals allerdings noch ohne Kinder, immer bei Travellers Autobarn gemietet. Gebucht über STA Travel in Deutschland. Autobarn kauft die älteren Modelle von Britz etc. auf, daher günstiger. Weiß allerdings nicht, ob die auch größere Camper haben. Irgendwann machen wir das mit unseren 2 auch nochmal. Viel Spaß

    • Toll, vielen lieben Dank. Da schauen wir heute Abend mal. Wir wollen heute Recherche machen wo wir bezahlbar einen Camper kriegen. Ich glaube besser kann man das Land nicht bereisen

  5. Boahhh wie cool. Das freut mich sehr. Hört sich so spannend an und ich freu mich schon auf Fotos und Erfahrungsberichte.
    Gutes Gelingen bei allen Vorbereitungen

  6. Ich freu mich sehr für euch! Was für eine tolle und aufregende Zeit das wird und von welchen tollen Orten wir euch überall kochen sehen werden – hach schön!

    Habt viel Spaß, ich bin sehr sehr neidisch.

  7. Klasse, ich liebe Australien und war auch schon an der Westküste, ihr dürft broome nicht auslassen!!! Ein Traum. Viel Spaß beim planen und vorbereiten

    • Danke dir! Hast du noch einen Tipp für einen gute und nicht so teuer Campervermietung? Wahrscheinlich brauchen wir wohl ein Wohnmobil. Ganz liebe Grüße, Sarah

  8. Wow was für eine tolle Reise! Wie hoch wollt ihr fahren in Australien? Wir sind damals von Perth bis Darwin gefahren mit dem Camper, es war unser Traumurlaub bisher. Am allermeisten meisten hat uns der Karijini Nationalpark beeindruckt, aber so weit werdet ihr nicht hoch fahren?! Natürlich war es auch weiter südlich sehr schön. Ganz viel Spaß!

  9. Hört sich ja klasse an! Koh Lanta ist eine meiner absoluten Lieblingsinseln: eine Mischung aus dem typischen Thailand-Flair aber nicht so ganz abgeschieden. Muss perfekt für Familien sein!
    Wir waren auf einigen thailändschen Inseln, auch Krabi Town und Railay Beach, aber bei uns heißt es immer: „Ich hab so Lanta-Sehnsucht.“ (die gerade durch das Lesen des Textes und Schreiben darüber wieder verstärkt wurde ;-) )

    In Bangkok kann ich das „Cabbages & Condoms“ empfehlen. Wahrlich kein Geheimtipp mehr, aber bestimmt immer noch fantastisch!

  10. Das klingt wunderbar…Recht habt ihr bevor das Schulleben losgeht…einfach machen…so cool…ich wünsch euch eine wunderbare Zeit und freu mich wenn ihr uns hier und da ein bisschen mitnehmt…alles Liebe und auf viele unvergessliche Momente…liebste Grüsse aus dem Süden…

  11. Habt eine unvergessliche Zeit! Ihr macht alles genau richtig. Nutzt es aus solange Ihr es könnt kann ich nur sagen. Wir sind heute noch dankbar dass wir auf Hochzeitsreise in Kenia waren, weil einige Jahre später meinem Mann gesundheitlich Fernreisen nicht mehr möglich wären. Alles alles Gute! Freue mich auf die Berichte

  12. Liebe Sarah und Familie!
    Erstmal: soooo toll und schön, dass ihr euch diesen Traum erfüllen könnt und alle zusammen !ZWEI! Monate auf Reisen gehen könnt. Da bin ich gleich etwas neidisch ;)
    Ich war vor zwei Jahren in Thailand und bin von Krabi aus mit dem Schnellboot nach Koh Lipe gefahren. Super Insel! Nicht zu gross, wunderschöne Strände, tolle kleine Restaurants etc.
    Schau dir das doch mal an, war traumhaft!
    Freue mich schon sehr auf deine Berichte, hoffe die werden im Urlaub dann nicht weniger ;)
    Liebe Grüsse, Angela

  13. Einfach toll – ich freue mich für alle, die solch tolle Reisen machen – mit und ohne Kinder. Denn reisen ist für mich auch das Tollste. Und natürlich bin ich auch ein klein bisschen neidisch, positiv neidisch . Schau mal bei Courtney Adamo https://somewhereslower.com sie sind sogar nach Australien umgezogen nach ihrer Weltreise mit allen Kids.
    Alles Liebe, Julia

  14. Oooh das ist sicher ein TRAUM!!! Ich wünsche euch nur den schönsten Urlaub mit der ganzen Familie! Das bleibt mit Sicherheit ewig in Erinnerung!

    Alles Liebe
    Irene

  15. Oh das hört sich super an!
    Bei uns gehen heute 4 Wochen Thailand mit unserer kleinen Maus zu Ende, und es war so schön!
    Für Bangkok kann ich euch das Childreans discovery Museum empfehlen. http://www.bkkkids.com/listing/childrens-discovery-museum-chatuchak/
    Ist wie ein großer In und Outdoor Spielplatz für Kinder incl Wasserspielplatz, also die Badehosen nicht vergessen. (Reisepass mitbringen, muss man beim Eingang zeigen) Liegt auch praktischerweise genau neben dem Chatuchak Markt ;)

    LG,
    Jessi

  16. Das klingt alles wundervolll. Ich freue mich auf die Bilder. Selbst dort hin zu reisen reizt mich jedoch tatsächlich so gar nicht. Hat es auch noch nie. Asien und Afrika schaue ich mir lieber auf Bildern ann. Dafür machen wir dieses Jahr unsere fünfte USA Reise. Dieses mal auch mit Kind (2,5 Jahre).

  17. Sehr cool! Man müsste einfach viel mehr machen!!! Wie schade, dass unser Abenteuer immer das Bauen war. Obwohl wir natürlich auch gereist sind und immer mit wenig Budget (das ist alles in unsere Kate geflossen, einschließlich der wunderbar vielen Ferien… aber schön war es trotzdem.)
    Bin sehr gespannt auf deine Berichte
    Liebe grüße vom Deich
    Claudia

  18. Einfach nur großartig! Ich finde es immer wieder toll, wenn sich jemand auch einfach mal was traut. Und ich bin schon immer der Ansicht gewesen, dass Reisen mit Kindern absolut großartig ist, und ja auch Fernreisen. Was gibt es schöneres, als unseren Kindern schon früh diese wunderbare Welt zu zeigen? Ich freue mich sehr auf weiterführende Posts von dir über dieses Thema.
    Liebe Grüße, Sabrina

  19. Das klingt so toll!
    Wir brechen in vier Monaten wieder für längere Zeit auf. Malaysia, Indonesien und Singapur. Auch mit kleiner Tochter. Ich bin sehr gespannt auf deine Berichte!

  20. Oh wie schön! Da bekommen ich glaub Gänsehaut :-D wir sind vor vier Wochen von unseren fast drei Monaten Neuseeland und Bali wieder gekommen… Es war super anstrengend mit den Kiddis so viel zu erkunden, aber wunderschön!!! Wir haben fast alle Unterkünfte über Airbnb gefunden und haben so sehr günstig und schön gewohnt und auch immer wieder nette und interessante Leute getroffen. Auch mit Kindern kann ich das nur empfehlen!!!
    Viel Spaß bei eurem Abenteuer, ich bin gespannt was du so zu erzählen hast!!!
    Liebe Grüße, Jule

  21. Das klingt ganz toll. Da werdet ihr sicher viel Spaß haben. Wir fliegen im Mai für einen Monat nach Vancouver. Ich habe ein bisschen Bedenken wegen der Zeitumstellung, Ben ist dann erst 7 Monate alt, aber die Kinder machen das ja oft besser mit als man selbst. Finn ist mit 6 ja schon ziemlich selbstständig. Aber nach Australien möchte ich unbedingt auch noch mal.
    LG Steffi

  22. Oh wie großartig! Ich bin sehr gespannt auf eure Berichte!
    Wir haben auf Koh Lanta mal einen Kochkurs bei timeforlime gemacht, daran erinnern wir uns heute immer wieder gerne! Wenn ihr Thai-Essen mögt kann ich das sehr empfehlen!

  23. Toll. Wir waren mit Kind im südwesten Australiens, es ist wunderschön und sehr abwechslungsreich. Am besten hat uns die Margaret River Region und Esperance gefallen!

  24. Hallo, ich würde mit Kindern auch den Südwesten empfehlen. Gute Infrastruktur und für Australien nicht sooo weite Wege. Der Norden ist zwar toll aber viel zulange Abstände zwischen den Highlights. Wir waren mit Baby damals in 8 Wochen bis Lucky Bay und zurück. Margaret River und Rottnest Island sind aber auch super. Falls du noch Tipps für gute Campgrounds brauchst, kann ich dir gern noch ein paar nennen. Liebe Grüße

  25. Wie aufregend!! Wir waren in Kuala Lumpur im Bird Park und es war wirklich toll. Viele Vögel laufen und fliegen frei herum. Gerade für Kinder muss das wirklich atemberaubend sein.
    Aber auch Batu Caves war wirklich faszinierend.
    Viel viel Spaß auf eurer Reise.

  26. Hallo Sarah, hab deine Seite auch eher zufällig entdeckt wir waren letztes Jahr drei Wochen mit dem Camper und zwei Kindern (2,5) In Westaustralien unterwegs. Einfach so schön dort❤ würde es jederzeit wieder machen. Wenn ihr Tipps braucht zwecks Campingplätzen sag Bescheid, ansonsten einen wunderschönen Urlaub

  27. Hallo Sarah, Du sprichst mir aus der Seele. Ich selbst habe schon mehr als die halbe Welt gesehen. Gemeinsam mit meinem Mann dann fast den Rest – jetzt ist unser kleiner Ausreißer da und ich bekomme plötzlich Bammel wie das geht mit dem Reisen. Am meisten mache ich mir über die medizinische Versorgung Gedanken. Was, wenn dem Kleinen doch mal was passiert? Unser Plan für die Elternzeit: Mexiko und Kuba. Daher bin ich auf Deinen Blog gestoßen. Der hat mich beruhigt. Mit dem Mietwagen auf Kuba ging auch trotz der schlechten Straßen? Danke für den Mut :) Die Bloggerkollegin, Lena

Schreibe einen Kommentar