Unsere Garten-Lounge: einfach angelegte Kies-Terrasse & Chill-Out Einrichtung

Ihr Lieben, heute dann nochmal eben 30 Grad :-) Da bin ich ja froh, heißt, ich kann die neue Terrasse total ausnutzen. Wir haben jetzt nämlich eine zweite. Ganz hinten im Garten unsere persönliche Loungeecke und jetzt endlich auch als richtige Terrasse und nicht wie erst mit Outdoorteppichen.

Anlegen einer Kiesterrasse

Eigentlich müsste ich an dieser Stelle an den Mann übergeben, denn ich persönlich habe das jetzt nicht gemacht. Aber gut, ich habe zumindest die Planung und den Einkauf übernommen. Die Inspiration stammte von unseren Freunden, die eine sehr große Kiesterrasse hinten im Garten haben. Da kommen wir auch gleich zum ersten Punkt. Ich würde sagen, Kies macht eher auf kleineren Terrassen Sinn, da es barfuß doch ein bisschen pikst. Unsere Freunde sind aber super zufrieden mit ihrer großen Kiesterrasse. Ihr seht also: It’s up to you, ob gross oder klein.

Nachdem „ihr“ (oder das „Ehe-wir“) den Rasen rausgerupft habt und die Fläche geradegezogen habt, kommt ein sogenannter Vlies drunter. Den gibt es im Baumarkt und ihr müsst den legen, damit das Grünzeug nicht wieder durchkommt. Entscheidet euch für die dicke und feste Variante, denn so geht sie auch nicht durch den Kies kaputt. Die Grenze der Terrasse haben wir mit Bettbegrenzern gesetzt, die haut ihr mit dem Gummihammer in den Boden. Dann den Kies drauf, fertig. Wieviel ihr braucht, rechnen sie euch im Baumarkt aus. Wir haben uns für die Sorte Sandstein entschieden. Der „färbt“ zwar am Anfang ein bisschen (bisschen so wie Kreide), das wäscht sich aber schnell aus.

Unser Herbstgarten

Im Besonderen haben wie die Terrasse jetzt angelegt, um hier den Herbst auf Fellen und in Decken gekuschelt zu geniessen. Dass es jetzt nochmal Sommer gibt, konnte ja auch keiner ahnen :-) Aber die Bepflanzung mit Gräsern und Heide stimmt zumindest schon herbstlich. Übrigens kleiner Tipp: Ich kaufe Pflanzen IMMER auf dem Wochenmarkt. Meiner Erfahrung nach sind sie hier günstiger und halten auch länger.

Am Abend mache ich alle Kerzen an und im nächsten Schritt soll es auch die Felle und eine Feuerschale geben – nächste Woche soll er ja kommen, der Herbst. Obgleich ich den Feuerkorb hier auch sehr schön finde…

Nun ja, vielleicht ist etwas für euch dabei und ihr habt auch Lust, soviel Zeit wie möglich draußen zu verbringen – auch im Herbst :-) Das Kissen habe ich übrigens so nicht mehr gefunden. Es ist von Tom Tailor. Schaut mal bei Otto, die haben ein paar schöne.

Schreibe einen Kommentar