Reisekooperation

Mit Kindern in Holland – unser Urlaub auf Texel

Es geht nach Holland, Baby! Lange waren wir schon nicht mehr da, mit den Kindern überhaupt noch nicht. Grund dafür war glaube ich vor allen Dingen, dass man von Hamburg eher die Ostsee oder Dänemark vorzieht – und ihr wisst, dass ich von beiden Destinationen großer Fan bin. Ich find einfach die Ostsee hat so tollen hellen, ganz weichen Sand und an Dänemark liebe ich die Dünen.

Weißen Sandstrand erwartete ich jetzt in Holland nicht, aber ein bisschen Dünen wären schon toll. Die sollte es auf Texel geben, also ist unser Wahl auf die beliebte Urlaubsinsel gefallen.

Hallo Texel – ich mag dich

Ja, Texel hat uns nicht unbedingt liebevoll begrüßt, denn es hat geschüttet wie aus Eimern. Aber der erste Supermarktbesuch hat mich gleich versöhnt. Ja, ich mag das holländische Essen. Besonders all diese kleinen Mayo-Salate. Ach was, überhaupt alles aus der Frischetheke. Oliven, Hummus mit getrockneten Tomaten, Karottendip, und, und, und. Auch mit Vla in rauen Mengen haben wir uns natürlich gleich eingedeckt, bevor es zum Ferienhaus ging.

Wir waren im Landal Sluftervallei*, was mich sofort an Dänemark erinnerte. Unser Häuschen total süß, mit toller skandinavischer Einrichtung und Kamin. Da war mir das mit dem Regen gleich egal. Am nächsten Tag war aber sofort super Wetter und wir haben uns Räder ausgeliehen und sind erst einmal zum Strand, später dann auch noch zum Leuchtturm. Ich sage euch, Texel ist soooo schön! Die Natur ist der Hammer. Dünen, Heide, Schafe, Strände. Auf dem Rad da durchzufahren entspannt sofort. Selbst unsere 5-Jährige hat alle Touren mitgemacht. Der Kleinen auf dem Fahrradsitz. Die Räder haben wir einfach beim Ferienpark ausgeliehen.

Aktivitäten mit Kindern

Ich würde ja sagen, Fahrradfahren und Strand, das reicht eigentlich schon :-) Überhaupt bin ich ja eher der Typ treiben lassen. Schön ist es aber natürlich, wenn man trotzdem mal was „Besonderes“ unternimmt. Deshalb drei Tipps für euch:

  1. Der Leuchtturm – ganz am nördlichen Ende der Insel und der Teil, mit dem wohl breitesten Strand. Der Leuchtturm ist wunderschön, bis 17 Uhr kann man auch raufgehen und Kinder bis drei Jahre sind frei. Im Anschluss am besten ein Picknick in den Dünen machen. Den Teil vom Parkplatz unten aus darf man nämlich betreten :-)

  2. Reiten – wir waren in der Manege Elzenhof. Hier gibt es eine ganze Menge kleiner und großer Ponys. Die kleinen kann man einfach durch den angrenzenden Wald führen und ab 10 Jahren darf man auch einen Strandritt machen. Ich habe mir diesen langgehegten Wunsch erfüllt und kann eines sagen: Es macht unheimlich glücklich!
  3. Ecomare – Museum, Meeresaquarium und Seehund-Auffangstation. Vor allem letzteres hat uns in den Bann gezogen. Sooo süß, sage ich euch! Am besten gleich einen halben Tag einplanen und die Fütterungen mitmachen.Kinder bis einschließlich drei Jahren sind auch hier wieder frei.

Aber wie gesagt, ich finde Treibenlassen das Beste. Beim Sandspielen, Keschern, Drachen steigen lassen – Kinder einfach mal freilassen. Ich glaube, das ist das Beste.

Wo wohnen – unser Ferienhaus im Landal Sluftervallei

Wir sind ja große Landal-Fans. Trotzdem sage ich es mal so: Ich war etwas kritisch, ob unser 55qm Haus wirklich für 6 Leute reichen würde (meine Eltern sind noch nachgekommen). Angekommen war ich soooo überrascht, wie genial es eingerichtet war und dass es auf jeden Fall passte. Stefan meinte dazu nur „warum, war doch bisher immer gut im Landal…“. Und ja, das stimmt auch.


Frühstück kann man dazubuchen. Sowas finde ich ja Gold wert. Muss ehrlich sagen, ich mag es im Urlaub nicht, morgens schon groß in der Küche zu stehen oder Brötchen zu holen. Der Service umfasst Brötchen, Aufschnitt, Eier (schon gekocht und noch warm), Joghurt und natürlich süße Sachen. Wir hatten Hagelslag in diversen Varianten, Marmelade und Nutella. Kaffee und Tee gibt es auch. Dazu das Beste: Frisch gepresster O-Saft! Von allem übrigens mehr als reichlich. Abends habe ich dann total gerne gekocht. Um ehrlich zu sein entspannt mich das jetzt wieder total. Als die Kinder ganz klein waren, fand ich das eher anstrengend.

Der Park hat unterschiedlichste Häuser. Ihr könnt also von 2-24 Leuten fahren. Zelten ginge auch und noch ganz viel mehr. Minigolf, Fahrräder ausleihen, Spielplätze, Shop, Restaurant – alles da. Besonders toll fanden wir das Schwimmbad. Es gibt sogar noch Sauna und Wellness. Also für jeden etwas dabei.

Wir sind in jedem Fall große Landal-Fans und jetzt auch Texel-Fans, werden mit Sicherheit nicht zum letzten Mal auf der Insel gewesen sein. Ich glaube auch, das ist zu jeder Jahreszeit schön.

Landal Sluftervallei buchen


* Mit Sternchen gekennzeichnete Links sind Affiliate/Provisions-Links (zB für Amazon): Falls ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine Provision. Für euch ist der Preis natürlich gleich!

1 Gedanke zu “Mit Kindern in Holland – unser Urlaub auf Texel”

Schreibe einen Kommentar