Danke, Club Med Marrakesch!

Ihr Lieben, wie ihr wisst, sind wir sehr, sehr große Club Med Fans. Auch auf unserer Rundreise durch Marokko sollten die Tage im Club Med das sein, was sie bisher immer waren: total entspannend für die ganze Familie.

Wir haben uns alle so richtig drauf gefreut. Auf den schönen Club, natürlich das Essen, auf eine schöne Zeit am Pool und bei den Aktivitäten, und die Kinder auch wieder so richtig auf den Kids Club. Leider ist es diesmal etwas anders gekommen als gedacht und unser kleiner Sohn musste auf Grund von Krankheit ins Krankenhaus. An dieser Stelle noch einmal, und ich glaube wir können es nicht oft genug sagen: Ein riesengroßes Dankeschön an den medizinischen Dienst im Club Med La Palmeraie selbst, der nicht nur direkt nach unserem Sohn im Hotel geschaut hat, sondern auch alles mit dem Krankenhaus vorbereitet hat. Wir wissen wirklich nicht, was wir ohne diese Unterstützung getan hätten. Von Herzen danke! Auch nach der Entlassung haben wir ihn noch einmal treffen können (bzw. er ist gezielt auf uns zugekommen). Schon während der ersten Nacht im Krankenhaus hat er die Notaufnahme noch einmal angerufen um zu fragen, wie es unserem Sohne geht und auch im Nachgang direkt Hilfe bei der Regelung der Kostenübernahme und allem sonst angeboten. Wir haben sehr gute Auslandsreiseversicherungen, es tut aber schon gut zu hören, dass sich sonst auch der Club Med darum kümmert. Insgesamt haben wir aber auch in dieser Extremsituation wieder die Erfahrung gemacht, die uns so gerne mit Club Med reisen lässt: Offene, empathische Mitarbeiter, die wirklich interessiert und über die Maßen engagiert sind!

Auch wenn es diesmal hier eine Foto (Love) Story wird, will ich euch ein bisschen mitnehmen in den Club Med in Marrakesch.

Ich glaube, ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es wirklich eine wunderschöne Anlage ist mit tollen Gärten und Zimmern.

Die Poollandschaft ist auch etwas ganz besonderes, weil sie unheimlich groß ist. Natürlich für Eltern eine kleine Herausforderung ;-) Aber es gibt natürlich auch wieder Baywatch (Bademeister), damit nichts passiert.

Für Kinder gibt es neben Spaß am Pool natürlich auch wieder unheimlich viele Aktivitäten. Der Kids Club ist hier (wie auf Mauritius) nach Altersklassen unterteilt und geht von Baby bis Teenie. Der Kids Club selbst ist total groß, toll eingerichtet mit eigenem Pool und Spielplatz.

Buggys gibt es zu leihen und bei jedem Essen auch ein Buffet für die Kleinsten mit allen möglichen Gläschen und Milchbreien.

Auch das Essen war wieder ganz fantastisch. Jaaa, ich sagte ja schon – wir sind echte Fans :-) Ganz besondere Highlights sind für uns frisches Seafood, die frische Salat- und Saftbar mit allen möglichen Kombinationen, die man sich nur vorstellen kann. Es lohnt, sich ein bissel im Restaurant umzuschauen, denn es gibt wirklich wunderschöne Ecken.

Sich selbst übertroffen hat der Club Med sich wieder bei seiner für uns schon legendären White Night. Auf einer wunderschönen Wiese mit alten Olivenbäumen wurde für alle Gäste ein weißes Dinner eingedeckt mit tollem Buffet und allerlei weiteren Ideen, die jeden mit Staunen und Bewunderung zurückließen. Mir fällt dazu wirklich nur „like a fairy tale“ ein, und das wirklich nicht nur für Kinder.

Das allertollste für uns am Club Med in Marrakesch? Der Pferdestall und die Kamele. Gegen Gebühr kann man hier reiten gehen und durch den Palmenhain auch einen Ausflug mit Kamelen machen. Das war der größte Wunsch unserer Tochter und die allerbeste Idee. Aber seht selbst.

Ich lasse euch gerne noch ein paar Bilder da und wir freuen uns schon auf unseren nächsten Club Med Aufenthalt. Ihr wisst ja, wir sind mittlerweile alle Club Shirt Besitzer und das will was heißen :-) 45!


* Mit Sternchen gekennzeichnete Links sind Affiliate/Provisions-Links (zB für Amazon): Falls ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine Provision. Für euch ist der Preis natürlich gleich!

Ein Gedanke zu „Danke, Club Med Marrakesch!“

  1. Die Anlage sieht echt traumhaft aus, liebe Sarah! Welche Sprache wird denn hauptsächlich gesprochen (Kids Club)? Früher gab es Animation und so nämlich nur auf französisch, wenn ich mich richtig erinnere….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar