Winterurlaub mit Freunden – Skiferien in der Ferienwohnung im Montafon

Es war das erste Mal, dass wir Winterurlaub in den Schulferien gemacht haben. Nicht ganz einfach, gerade weil NRW leider keine Winter- oder Skiferien im Februar hat. Wir wollten zudem gerne mit unseren Freunden fahren. Meine beste Freundin, ihr Mann Mark von daddylicious und deren Sohn, der ein halbes Jahr älter ist als unsere Tochter. Also mit 7 Personen. Macht das Ganze jetzt auch nicht einfacher. Nach einigem Hin und Her war die Sache klar: Wir machen Skiferien in der Ferienwohnung. Wir hatten Anfang des letzten Jahres im Landal Brandnertal schon richtig gute Erfahrungen damit gemacht und so war für uns recht schnell entschieden: Das machen wir! Allerdings sicherheitshalber in zwei getrennten Wohnungen – man will ja auch nach den Skiferien noch befreundet sein :-)

Wichtig war uns auch, dass wir nicht sooooo lange anfahren müssen und dass man auf den Skiern bis nahe zur Unterkunft fahren kann und somit nicht noch lange im Skibus oder Auto sitzen muss. Ausgewählt haben wir dann das Landal Hochmontafon in Vorlarlberg. Bis dahin sind es von uns aus knappe 800 km und der Ferienpark liegt direkt and der Talabfahrtspiste.

Angekommen sind wir am Samstag und haben den Tag mit der Orga des Skimaterials, der Skikursbuchung und Einräumen der Ferienwohnung verbracht. Leider hatten wir dieses Mal mit der Wohnung nicht ganz so viel Glück wie im Brandnertal und haben eine Wohnung im Erdgeschoss erwischt. Die war dank ordentlicher Schneehöhe draußen natürlich recht dunkel. Also, wenn ihr irgendwie die Chance habt, gebt bei der Buchung gerne Balkon als Wunsch an. Da der Park anders als im Brandnertal – entgegen dem Namen – in einem gefühlten Tal liegt umgeben von Bergen, kommt so viel Sonne eh nicht hin.

Sonne pur hatten wir dafür oben auf dem Berg und zwar eine ganze Woche lang!!! Jedes Haus hat einen eigenen Skikeller, sogar mit beheizten Skischuhhaltern, und von den Häusern könnt ihr über einen Ziehweg direkt zur Talstation fahren. Ihr musst dann mit dem Material ein paar Meter über den Parkplatz der Gondelstation laufen und zack, seid ihr schon in der Gondel hoch.

Das Gebiet Montafon/Gargellen ist unheimlich familiengeeignet, da es fast ausschließlich blaue Pisten gibt. Unsere Kinder hatten ja beide bereits Skierfahrung, so dass sie ihren Kurs direkt oben am Berg starten konnten. Das Kinderland für die Erstfahrer und ganz Kleinen liegt unten an der Talstation.

Die Kinder haben die Skischule Gargellen richtig geliebt! Besonders das Essen zum Mittag im Schmuggi-Luggi-Land kam so richtig gut an! Beide waren total glücklich, mit ihren jeweiligen Skilehrern und haben in der Woche richtig viel gelernt. So viel, dass es sogar beim Skirennen für den ersten und dritten Platz gereicht hat :-)

Und weil ich schon nach der Hüttensituation gefragt wurde: Die absolut beste ist die Kessl-Hütte! Die Kinder essen ja mittags ganz oben an der Gondel-Bergstation in einem eigenen Bereich der Restaurants und die Terrasse ist auch toll und sonnig – aber auf die urige Kessl-Hütte müsst ihr definitiv mal auf ein Getränk einkehren. Richtig schön!

Wer nicht ganz so skifahr-affin ist wie wir, für den gibt es alternativ im Landal Ferienpark und auch sonst im Hochmontafon eine ganze Menge zu machen. Der Bollo-Club hat jeden Tag ein anderes Programm und natürlich auch Fans :-) Es gibt ein Schwimmbad und zwei Saunen, und wer keine Lust hat, jeden Tag selbst zu kochen, der bestellt sich entweder ein Set Käsefondue für die Wohnung oder geht im angeschlossenen Restaurant Via Valtellina essen.

Wir haben beides einmal gemacht – also Restaurantbesuch und auch Käsefondue in die Wohnung bestellt.

Sonst wurde abends abwechselnd in den Wohnungen gekocht. Im Jogger oder in Skiunterwäsche, ungeschminkt. Ja, Urlaub in der Ferienwohnung ist, anders als der ein oder andere vielleicht denkt, richtig entspannend – wenn man mit den richtigen Leuten fährt :-) Nein, es ist im Landal alles da, aber nichts muss. Es gibt Restaurant, Kinderclub (auch geöffnet ohne Betreuung außerhalb der Programmangebote), Sauna, einen kleinen Shop, aber alles kann man sich einfach selbst einteilen, weil man an keinen festen Zeiten hängt. Morgens haben wir gerne den Brötchenservice genutzt, der die bestellten Brötchen direkt an die Tür bringt und auch mal eine Auszeit in der Sauna genossen, wenn die Kinder den Bollo-Club unsicher gemacht haben.

In Montafon selbst gibt es auch noch eine ganze Menge zu erleben. Uns hat der Montafon Tourismus total gut beraten und wir haben uns dann für einen Besuch bei Lama-Horst entschieden. Es gibt aber auch Nachtrodeln, einen Besuch der Bergbahnen mit Blick hinter die Kulissen, Genusswanderungen und noch eine Menge mehr.

Wir würden direkt wieder losfahren. Unsere Freunde von daddylicous übrigens auch. Ich glaube sogar mit uns :-)


* Mit Sternchen gekennzeichnete Links sind Affiliate/Provisions-Links (zB für Amazon): Falls ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine Provision. Für euch ist der Preis natürlich gleich!

Ein Gedanke zu „Winterurlaub mit Freunden – Skiferien in der Ferienwohnung im Montafon“

  1. Liebe Sarah,
    welchen Landal Park würdest du uns empfehlen?
    Unsere Kinder sind noch nie Ski gefahren. Ich werde es ggf. mal versuchen und mein Mann, der es kann, fährt nicht mehr aufgrund des Verletzung Risikos. Wir wollen den Urlaub hauptsächlich unseren Kindern ( 13, 7, 5, 3) wegen machen, damit wir ihnen die Möglichkeit bieten, das Skifahren in jungen Jahren zu erlernen. Ist in beiden Parks die Ski Schule direkt vor der Tür, was für uns wichtig erscheint, damit wir sie als Nicht-Skifahrer nicht erst rauf auf die Piste bringen müssen?? Gibt es sonst nicht irgendwelche Pro und Contra.
    Wäre dankbar für ein paar Tipps, damit ich mich leichter entscheiden kann,
    liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar