Geht los hier! Ja, das erste Adventswochenende ist ja diesmal schon im November und ich gebe zu: ich kann eigentlich nicht früh genug Winter- oder Weihnachtsdeko im Haus haben. Lichter, Kerzen, Sterne – jaaaa, mag ich sehr gerne!

In diesem Jahr habe ich es in Richtung schwarz, weiß, grau gehalten. Dazu kombiniere ich Natürliches wie selbstgesammelte Tannenzapfen.

winterdekoration-weihnachtsdekoration6

Den Birkenast habe ich schon letztes Jahr im Wald gesammelt – das ist der totale Deko-Allrounder! Dran hängt allerlei Papierschmuck von Hema.

winterdekoration-weihnachtsdekoration7

Ein bisschen Grün darf übrigens bei mir auch einziehen. Ich finde ja Eukalyptus duftet ganz herrlich! Die unbenutzten Vasen werden zu Windlichtern – im Frühjahr dann wieder zu Vasen 🙂

winterdekoration-weihnachtsdekoration5

Und Kerzenlicht kann man ja meiner Meinung nach im Winter gar nicht genug haben. Die Teelichthalter sind auch neu bei uns eingezogen.

winterdekoration-weihnachtsdekoration4

Im Wohnzimmer durften allerlei Sterne einziehen. Auf dem Sofa unser Bücherkiste. Im Winter wird hier nochmal extra viel gelesen.

winterdekoration-weihnachtsdekoration2

Kisten und Tonnen übrigens auch meine Antwort für ein aufgeräumtes Wohnzimmer mit Kindern. Vielleicht hat der ein oder andere ja schon meinen Artikel Ja, ich habe Kinder – nein, ich wohne nicht in einer Kita gelesen. Ich bin der Meinung, das geht. Und in die Kisten und Tonnen ist abends alles ganz schnell verstaut. Die Kisten und Tonnen habe ich auch bei Hema bestellt.

winterdekoration-weihnachtsdekoration1

Ich hoffe ich konnte euch ein paar Anregungen geben. Für mich kann die Adventszeit auf jeden Fall kommen!

winterdekoration-weihnachtsdekoration