Anzeige

Liebesleben vor und nach den Kindern – wann hattet ihr das letzte Mal Sex?

Dass sich die Beziehung mit Kindern ändert, ist wohl kein Geheimnis. Ich glaube, nicht umsonst ist mein meistgelesener Artikel Die Sache mit der Liebe – 10 Dinge, die sich mit den Kindern verändert haben.

So ungefähr sah unsere Beziehung vor den Kindern aus:

  • Dates, aufgebrezelt natürlich
  • Küsse – viele. Zum Guten Morgen, Begrüßung, Verabschiedung
  • Ja, sogar ZUNGENküsse!
  • Lange Ausgeh-Abende
  • Tanzen bis zum Morgengrauen
  • Gemeinsam in der Badewanne sitzen
  • Mit Sekt sogar!
  • Unterwäsche – heiß, gerne mit Spitze
  • Unterhose, im besonderen – gerne mit so wenig Stoff wie möglich
  • Dementsprechend Waxing oder Intimrasur oder wenigstens Frisur
  • Sex – heiß, häufig, laut
  • Ständige hormonelle Verhütung also vorhanden und lohnend!
  • Wann sich die Sache verändert hat: Als mir im Bett die Fruchtblase sprang.

Aber jetzt mal Butter bei die Fische: Wie sieht das eigentlich aus mit dem Liebesleben vorher vs. nachher?

Thema Sex – jetzt mal ehrlich, was oder wann war das genau?

An meinen letzten Sex vor den Kindern kann ich mich jeweils sehr genau erinnern. Bei Lütti waren es 7 Stunden vor Blasensprung. Bei CJ gerade mal 2. Nö, kein Witz jetzt. Lag vielleicht auch ein bisschen daran, dass CJ eine Woche überfällig war und man sagt ja, das würde helfen. Also das mit dem Sex.

Ich hörte ja mal, dass Frauen während der Schwangerschaft unten herum recht gut durchblutet sind und sich das positiv auf das Lustempfinden auswirklt. Ich war offensichtlich SEHR GUT durchblutet. Ich hatte eigentlich immer und überall Lust und ja, der Bauch hat mich null gestört. Ich fühlte mich sexy. Ob er Stefan gestört hat? Es machte nicht so den Eindruck…

Ja, die Zeit der Schwangerschaft war wohl unser persönliches sexuelles Armageddon – leider hat es sich gegen uns entscheiden mit dem Tag der Geburt. Danach war nämlich Finis. Also so richtig. Zölibat würde ich sagen. Die erste Geburt hatte unten herum so ein Schlachtfeld hinterlassen, welches nur mit chirurgischer Hilfe wieder zusammengezimmert werden konnte und auch bei Kind Nr. zwei fand ich Sex eher unsexy. Ich meine so mit überquellenden Milchbrüsten und so weiter. Mich selbst fand ich auch eher unsexy. Der Begriff MILF war sowas von meilenweit entfernt, wie ne Limo in der Wüste. Und ich wage zu behaupten, dass ich, mit meinen Stilleinlagen und unterarmgroßen Binden im Bad auf Stefans sexuelle Bedürfnisse auch nicht gerade wie die letzte Limo in der Wüste gewirkt habe…

Also ja, ich weiß noch ganz genau, wann ich das letzte Mal vor den Geburten Sex hatte und nein, ich weiß nicht, wann ich das erste Mal nach den Geburten wieder Sex hatte. Stunden waren es in dem Fall auf jeden Fall nicht :-) Wie war das bei euch?

Wie komme ich jetzt überhaupt auf das Thema Sex? Ja, mittlerweile haben wir wieder welchen. „Regelmäßig“ ist ja ein dehnbarer Begriff. Aber als ich kürzlich die Folge Liebesleben vorher vs. nachher des Wickelstammtischs (dem neuen Podcast der AOK Baden-Württemberg) gehört habe, habe ich natürlich auch an uns gedacht. Der Podcast ist witzig: „Sex nach der Entbindung ist wie eine Salami in die Turnhalle werfen“, wahr: „die ersten zwei Jahre nach der Geburt ist das Trennungsrisiko deutlich erhöht“ und ehrlich. Arlett und Armin erzählen schonungslos, wie das bei ihnen gelaufen ist. Und sie holen sich Experten dazu. Experten, die dann auch ehrlich sagen, dass es doch ein bisschen gefährlich ist, wenn der Mann nach der Geburt in einem Zimmer schläft, oder dass es wichtig ist, auch Zeit nur für sich selbst zu verbringen.

Der Wickelstammtisch-Podcast dreht sich um das echte Leben mit Babys und Kindern. Das Besondere: Im Mittelpunkt unseres Podcasts steht nicht der Nachwuchs, sondern die Eltern. Wie lebt es sich als frischgebackene Mutter oder als frischgebackener Vater? Arlett und Armin erzählen von ihren ganz persönlichen Erlebnissen rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten Monate mit dem Knirps. Dabei lassen sie kein Thema aus: Von Wochenbettdepression über Sport mit Baby und ja, auch bis hin zum Sex nach der Geburt. Außerdem sind wie gesagt jedes Mal spannende Experten zu Gast. Kostenlos auf den bekannten Plattformen (zB Apple, Spotify, Deezer, YouTube…) abonnieren und jetzt reinhören! Hier geht’s zur Wickelstammtisch-Seite

Die Folgen des Podcasts:
Folge 1: Anfangs-Chaos mit Baby
Was bleibt übrig von der Traumwelt aus rosa und hellblau, die sich werdende Eltern vor der Geburt so ausmalen? In dieser Folge reden Arlett und Armin gemeinsam mit Arletts Hebamme Katja über das Anfangs-Chaos mit Baby. Sie sprechen über „die Pflicht“, als Mutter glücklich zu sein, das Wochenbett, stressige Familienbesuche, den Milcheinschuss, den Schlafrhythmus des Babys und vieles mehr.

Folge 2: Gesund und fit trotz Kind?
Anja Ettischer, AOK- Ernährungsexpertin, diskutiert mit Arlett und Armin wie es möglich ist, gesundes Essen in den Baby-Alltag zwischen Still- und Wickel-Marathon einzubauen. Das ist nämlich gar nicht so einfach, findet Arlett. In dieser Folge geht es außerdem um den After-Baby-Body und Sport nach der Schwangerschaft.

Folge 3: Hör auf deinen Bauch!
Bloggerin Laura Fröhlich von „Heute ist Musik“ diskutiert mit Arlett und Armin über die Verunsicherung junger Eltern durch viele Meinungen von außen. Die Hebamme, Oma und Opa, andere Mütter – jeder hat etwas zu der Entwicklung des Babys beizutragen. In einem aber sind sich alle einig: Junge Eltern sollten auf ihren Instinkt hören, denn jeder ist der Experte für sein eigenes Kind.

Folge 4: Geburts-Countdown
„Nur ein Schlückchen Wein in der Schwangerschaft schadet bestimmt nicht.“ Arlett und Armin sind sich da nicht sicher. Sie diskutieren über diese und andere Mythen und Tatsachen rund um Schwangerschaft und Geburt mit AOK-Gynäkologin PD Dr. Sabine Knapstein.

Folge 5: Nachhaltig leben mit Baby?
„Elfenkind“ Bloggerin Rebecca Lina gestaltet das Leben mit ihren Kindern nachhaltig: „Stoffwindeln, selbstgemachte Feuchttücher und gesunde Quetschies – alles kein großer Aufwand.“ Armin ist skeptisch, Arlett setzt ebenso auf mehr Bewusstsein für Nachhaltigkeit mit ihrer Familie. In Folge 5 sprechen die drei darüber, welche Möglichkeiten sie kennen.

Folge 6: Liebesleben vorher vs. nachher
AOK-Expertin für Familie und Beziehung Sabrina Dolde, Arlett und Armin sind sich einig: Zärtlichkeiten und liebe Worte sind bei frischgebackenen Eltern oft nur noch fürs Baby reserviert. Um das Liebes- und Beziehungsleben vor und nach der Geburt geht’s in dieser Folge.


* Mit Sternchen gekennzeichnete Links sind Affiliate/Provisions-Links (zB für Amazon): Falls ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine Provision. Für euch ist der Preis natürlich gleich!

1 Gedanke zu “Liebesleben vor und nach den Kindern – wann hattet ihr das letzte Mal Sex?”

  1. So ehrlich geschrieben! Und deine Wortwahl – ich musste mir das Lautloslachen verkneifen, da ich neben meiner Kleinsten liege ;) Ich stimme dir sehr zu bzgl Liebesleben vor vs. nach Geburt(en)! Und ehrlich: früher – also ohne Kinder – hätte ich nie gedacht, dass ich mal zu diesen „Langweiler“-Paaren diesbezüglich gehören würde….NIE! Aber oft sind wir auch einfach viel viel zu müde. usw. Und wenn es dann mal kuscheliger zwischen uns wird, meldet sich mindestens ein Kind und will irgendwas! Filmreif. :/

Schreibe einen Kommentar