Ich nehme euch mit in unseren Garten – eine kleine Tour

Ich habt gefragt – und hier sind eure Antworten zu unserem Garten. Erstes Projekt in diesem Jahr war aus der häßlichen Waschbeton-Terrasse endlich etwas Schönes zu machen. Wir haben sehr lange hin- und herüberlegt, hatten letztes Jahr extrem viel Pech mit teurem, aber unbrauchbarem BPC (extrem fleckenanfällig, selbst bei Wasser, zudem viel zu heiß für die Füße). Entschieden haben wir uns nun für Akazienholz-Fliesen* und diese einfach über den Waschbeton gelegt. Unebenheiten wurden mit Mörtelsäckchen ausgeglichen.

Jetzt sieht die Terrasse so aus und wir sind mehr als zufrieden. Gekostet hat das Ganze für 18 qm ca. 750 Euro und einen Tag Arbeit.

Der Esstisch wie auch die Kinderstühle sind von Ikea. Empfehlen kann ich den Tisch allerdings nicht. Dafür aber die Essstühle, die waren von Tchibo. Ihr fragtet auch, was für Planzen wir auf der Terrasse haben: Wie ihr seht vorwiegend Kräuter und Lavendel. Dazu habe ich vor kurzem noch einen Olivenbaum gekauft.

Viele Fragen kamen auch zu dem Dach. Da es schon da war, kann ich leider nicht viel dazu sagen. Was ich sagen kann: Wir finden es spitzenmässig! Man kann im Frühjahr und Herbst auch lange draußen sitzen, da es da drunter immer ein bisschen wärmer ist. Sprich, man braucht auch unbedingt einen Markise, die man unter dem Glasdach ausfahren kann.

Unser Sofa ist von Artelia. Es heißt Mikoto L und ist eigentlich eine Loungegruppe – bei uns hat gar nicht alles hingepasst, also schaut am besten mal auf der Seite selbst nach. Wir wollten total gerne wieder eine Eckcouch, allerdings gerne Holz und nicht so anfällig. Das war wirklich nicht einfach zu finden… Jetzt sind wir total zufrieden.

Die Bezüge sind sehr unanfällig und man kann sie sogar abziehen. Die Kissen rutschen hinten nicht durch (lacht nicht, haben auch schon erlebt) und haben überhaupt eine gute Qualität. Was soll ich sagen – nicht zu fest und nicht zu weich.

Unsere Loungegruppe war ohnehin schon reduziert. Darüber hinaus bekommt ihr, wenn ihr mögt, mit dem Code „sarahplusdrei“ 5% auf euren Einkauf und die Lieferung ist frei. Vielleicht sucht ihr ja gerade was. Artelia hat Esstische, Stühle, Sonnenliegen und noch so vieles mehr.

Dann haben wir seit ein paar Wochen einen sogenannten Outdoorofen und sind einfach schwer begeistert. Zu euren Fragen: Er steht nicht unter dem Glasdach, sondern am unüberdachten Rand der Terrasse oder auf dem Rasen. In beiden Fällen legen wir einen großen Stein drunter – zum Schutz von Holz und Rasen.

Unsere Hecke ist eine Buchenhecke (ja, ihr habt gefragt…) und wir sind mit der Blickdichte sehr zufrieden -allerdings steht sie wohl auch schon 25 Jahre… Das Holzpferd* davor wie auch das Tipi* habe ich euch verlinkt. Beides steht ganzjährig draußen, das Pferd teilweise unter dem Terrassendach.

Das Trampolin* war ein recht günstiges und wir sind sehr begeistert von Qualität und Gebrauch. Neben den Turnstangen wird das Trampolin im Garten am meisten genutzt.

Ganz neu eingezogen ist unser Matschküche, die Stefan aus Paletten selbst gebaut hat. Ich frage ihn mal, ob er euch ein Anleitung hier auf den Blog stellt. Nur eins sei vorher einmal gesagt: Selber bauen ist zeitaufwendig und auch nicht gerade günstig.

Last but not least: Ihr wollt immer wieder wissen, wo Lichterkette* und Wimpelkette her sind und auch unser Grill* interessiert euch – nun ist alles verlinkt. Wie auch der gelbe Beistelltisch*.

So, und nun geht erstmal wieder in den Garten. Neben der großen Terrasse, haben wir hinten nämlich noch eine kleine, die wir selbst mit Kies angelegt haben:


* Mit Sternchen gekennzeichnete Links sind Affiliate/Provisions-Links (zB für Amazon): Falls ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine Provision. Für euch ist der Preis natürlich gleich!

2 Gedanken zu „Ich nehme euch mit in unseren Garten – eine kleine Tour“

  1. Euer Garten und die Terrasse sind der Traum. Weißt du noch, woher ihr die Reckstangen habt? Wir sind gerade auch auf der Suche nach welchen.
    Viele Grüße
    Britta

    Antworten

Schreibe einen Kommentar