Die Sache mit dem Aufräumen. Seien wir mal ehrlich: hat ja keiner Bock drauf, oder? Kinder sollen ja spielen, so richtig spielen. Frei nach dem Motto: Play hard! Und dann kommt Frau Rottenmeier und sagt: alles aufräumen! Ungerecht, langweilig, Spielverderber!

Wir haben uns hier schon vor einiger Zeit die Frage gestellt Wie beseitige ich das tägliche Chaos am schnellsten? und uns ein System überlegt, was das Aufräumen leichter macht. Den Langzeittest haben die schönen Kisten allerdings nur bedingt bestanden, da der Bezug verrutschte (play hard! Ihr wisst schon) und die Kisten nicht abwaschbar waren. Da kam mir die Einladung von Lässig gerade recht, die eine neue Kollektion mit sechs Aufbewahrungsbehälter vorstellen. Die sind allesamt aus widerstandsfähigem Polyester gefertigt und haben eine wasserabweisende Innenbeschichtung. Sie sind daher besonders robust und halten so allen Anforderungen im Kinderzimmer-Durcheinander stand. Na das hört sich doch genau nach dem an, was wir hier brauchen!

aufraeumen-mit-kindern-laessig-system4

Auf dem BloggerEvent selbst, wurden sie von Baby CJ auch gleich dem Härtetest unterzogen. Heißt drauf schmeißen und Trauben dran schmeißen. Ja, WILD BUT SWEET passt irgendwie.

aufraeumen-mit-kindern-laessig-system3

Es gibt übrigens sechs verschiedene Tiermotive, die ich alle klasse finde. Und alles in den unterschiedlichsten Formen wie diese Kisten, Wäschekörbe, Truhen, was für den Wickeltisch und für den Kinderwagen.

Wir sind erstmal mit den Kisten nach Hause gegangen. Zur freudigen Überraschung meiner Tochter, die die Designs ganz toll findet. Wurden auch später stolz dem Papa präsentiert. Aber was sind nun unser Tipps und Tricks fürs Aufräumen?

aufraeumen-mit-kindern-laessig-system1

  • unser vier Kisten sind EINFACH thematisch sortiert. Es gibt eine Holzeisenbahnkiste, eine Musikkiste, eine Kuscheltierkiste und eine Ballkiste
  • Duplos kommen bei uns in den Wäschesack
  • Verkleidungssachen in die Truhe
  • ich sortiere immer wieder Spielzeug aus, damit die Kinder nicht alles zu jeder Zeit nutzen können
  • das schafft Kreativität und Überraschungen (öfter mal was Neues, wenn ich wieder was austausche)
  • so halte ich es auch mit Bücher (z.B. 10 Pixies zur Zeit, alle anderen sind im Schrank)
  • EineAuswahl an Bücher für jedes Kind ist in unserer Vorlesekiste
  • diese tauschen wir regelmässig mit Büchern aus dem Regals aus

Und wenn nicht aufgeräumt wird? Da sind die Regel bei mir sehr klar. Ich biete Hilfe an. Wenn diese nicht angenommen wird, wird das Spielzeug erst einmal in meinen Schrank geräumt. Das hört sich jetzt vielleicht streng an, aber ich möchte, das meine Kinder gut mit ihren Sachen umgehen. Wir hier leben heute in einer Überflussgesellschaft. Kinder haben oft zu viel Spielzeug, kennen Werte nicht mehr. Das möchte ich verhindern. Was mir wichtig ist, damit gehe ich auch gut um. Deshalb müssen meine Kinder auch abends selbst aufräumen. Mit den Kisten und Körben haben wir ihnen einen Rahmen geschaffen, der das kindgerecht möglich macht. Einfach reinwerfen – es ist nicht mehr und auch nicht weniger. Und ihre Kisten, die sind für die Kinder oft viel mehr, als Aufbewahrung. Hier gerade Versteck 🙂

aufraeumen-mit-kindern-laessig-system

An euch darf ich ein Set bestehend aus

  • 1 Spielzeugtonne
  • 1 Spielzeugtruhe
  • 1 Wäschesack

bildschirmfoto-2016-10-24-um-20-40-32

eurer Wahl verlosen. Alle Designs die zur Wahlstehen findet ihr hier bei Lässig auf der Seite. Wie ihr dabei seid?

  1. ihr hinterlasst hier einen Kommentar (mit euerem Facebook Namen, falls das ein Synonym ist)
  2. ihr kommentiert diesen Post bei Facebook
  3. euch gefällt die SarahPlusDrei Facebook Seite

Bitte denkt daran 1.-3. zu erfüllen um dabei zu sein.

Wenn ihr über 18 Jahre alt seid, in Deutschland, Österreich oder der Schweiz lebt, könnt ihr bis 30.10.2016 in den Lostopf springen. Der Gewinner wird von mir benachrichtigt.

DAS GEWINNSPIEL IST BEENDET: GEWONNEN HAT Anette  Hanzlik HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!