Warum fahren wir eigentlich im Sommer von der (fast) Küste in den Süden in die Berge? Weil es so herrlich entspannend ist! Und überall richtig schön. Ehrlich. Ich glaube, in den Österreichischen Bergen ist es schwer ein nicht so schönes Plätzchen zu finden. Häuser, Blumen, Berge. Dazu fast alles kinderfreundlich, an jeder Hütte ein Spielplatz und meist ein bis viele Tiere zum Streicheln. Also das Rund-um-sorglos-Paket für Eltern. Zudem kann man auch noch wirklich gut essen und trinken. Das alles in herrlicher Atmosphäre. Für unseren Urlaub im Großartal im Nesslerhof mal drei Tipps, was wir mit den Kindern, an Aktivitäten rund ums Hotel unternommen haben:

  1. Wanderung rund um den Talwirt mit Wasserfall und Baden
  2. Geister jagen, Wandern und Ausblick geniessen am Geisterberg, St. Johann, Alpendorf
  3. Reiten auf dem Moar Gut

Wanderung rund um den Talwirt mit Wasserfall und Baden

Direkt am Talwirt ist ein kostenfreier Parkplatz und von dort aus geht es zu einer leichten Wanderung an den See. Pro Richtung (hin und zurück) sind das ca. 2 km. Auf dem Weg könnt ihr noch einen Abstecher zum Wasserfall machen, im Fluss oder See baden und Blumen pflücken. Der Talwirt selbst hat einen ganz tollen Kinderspielplatz, saugutes Essen und sogar ein Outdoor-Museum.

Geister jagen, Wandern und Ausblick geniessen: St. Johann, Alpendorf

Für den Geisterberg solltet ihr am Besten einen ganzen Tag einplanen, denn es gibt eine Menge zu erleben. Einfach eine riesige Spielplatz- und Märchenwelt mit schönster Aussicht. An der Mittelstation gibt es zudem auch Tiere zum Streicheln. Eine Fahrt mit dem Trecker und Kühe füttern ist auch dabei. Zum Einkehren würde ich die kleine Hütte ein bisschen unterhalb der Gondelstation empfehlen. Einfach weil ich eher die kleineren Almen mag und diese ist mit ihren 200 Jahren eine wirklich schöne. Die Inhaber sind ein herzliches Aussteigerpärchen, das neben der kleinen Karte vielleicht auch Kräuterzigaretten hat.

Reiten auf dem Moar Gut

Unsere Kinder sind begeisterte Reiter und auf dem Moar Gut geht das in toller Atmosphäre. Dazu gehört ein richtig guter Spielplatz und großer Streichelzoo. Unsere 4 Jährige hat die Longenstunde gemacht und der Zweijährige den Ponyausritt. Zwischendurch war genügend Zeit um mit der Wasserbahn zu spielen und mit Schweinchen und Ziegen auf Tuchfühlung zu gehen.