Ich konnte ja null backen. Das einzige was bisher in meinem Repertoire war, ist das Grundrezept Muffins und all möglichen Kram mit rein schmeißen. Ich habe es ernsthaft mal gebracht sogar eine Backmischung zu verhunzen. Wie man das schaffen kann? In dem man die einzigen beiden mitgelieferten Tüten vertauscht….
Nun haben wir ja in diesem Jahr 16,7 Kilo Äpfel. Ordentlich von Lütti auf dem Apfelhof gepflückt. Also habe ich angefangen zu backen und ich kann euch eins sagen, dieser Kuchen ist noch NIE schief gegangen! Here you go:

  • 125 g Margarine
  • 125 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 5 Äpfel
  • Fett für die Form

Margarine mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier hinzugeben und weiter schaumig rühren. Unter Rühren Mehl und Backpulver hinzugeben und ab in Form.
Geviertelte Äpfel in Scheiben schneiden und auf den Teig drücken. Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 170°C 35 – 40 Minuten backen.

Guten!