Kürzlich war ich eingeladen: Einen Tag lang Auszeit vom Mama sein mit Styling- und Beauty-Treatment von BIOLAGE RAW in Berlin. Ja, das hat richtig gut getan. Sich erst schminken zu lassen und dann mal die Haare richtig verwöhnen zu lassen. Und dabei natürlich sich selbst. Mit Aromawickeln, Kopfmassage und allem drum und dran. Aber die Frage, wann man sich als Mama denn im Alltag kleine Auszeiten gibt, die hat mir doch zu denken geben. Denn ganz ehrlich: Darauf hatte ich keine Antwort. Habt ihr eine? Wann gönnt ihr euch eine Pause, oder gönnt ihr euch überhaupt eine?

Auszeit

Ich bin also mit einem Plan wieder nach Hamburg gefahren: Mich mal mehr um mich selbst zu kümmern. Mir was Gutes zu tun. Einen schönen Lipliner zu kaufen (gleich umgesetzt!) und mir kleine Auszeiten zu gönnen. Nea Lee, Bloggerin und selbst Mutter eines kleinen Sohnes, hat erzählt, dass sie jeden Morgen 45 Minuten für sich im Badezimmer hat. Ok, das ist bei mir mit 2- und 4-jährigen Kindern nahezu unmöglich, aber ich gönne mir jetzt auch mehr Pflegerituale. Mit solchen Produkten, die mir das Gefühl geben, ich tue mir was Gutes. Kennt ihr das? Das fängt bei mir ja schon bei der Verpackung an, aber das ist ein anders Thema… Die BIOLAGE RAW Produkte ziehen jetzt in jedem Fall bei mir ein. Fürs Wohlfühlgefühl, für schöne Haare, für morgens beim Aufwachen den Duft des Shampoos in der Nase.

Auszeit

Der ist nämlich herrlich, nur so by the way. Es gibt drei verschieden Sorten und zugehörige Pflegemittel. Alle bestehen aus wenigen, natürlichen Inhaltsstoffen. Zumeist Planzen und Mineralien, aber auch aus Algen, Honigwaben und Pilzen. Die Herkunft aller Produkte ist transparent und das Produkt in hohem Maße biologisch abbaubar.

Übrigens ist auch die Verpackung durchdacht und so wird die Flasche aus anderen Flaschen hergestellt. Sie besteht also auch aus 100% recyceltem Material. Ich freue mich, dass immer mehr Unternehmen sich mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Denn ich bin ehrlich: Spätestens seitdem ich Mama bin, versuche ich dem sehr viel mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Und heute Abend, da lasse ich mir eine Badewanne ein und verwöhne mich mal ein bisschen mit einer Auszeit. Das kommt den Kindern schließlich auch zugute. 😉

Auszeit