Vor ein paar Tagen durfte ich diese wunderbaren kleinen Wesen auf dem Arm halten – die Zwillinge meiner Freundin. Gerade geboren, ein absolutes Wunder. Ein Wunder, was mich zu Tränen rührt und auch jetzt schießen die gleich wieder in die Augen. Es gibt einfach so Dinge, die kann der Mensch schlecht begreifen. Das Wunder eines neuen Kindes gehört für mich definitiv dazu.

Als ich meine Freundin besuche, ist auch ihre Hebamme da. Vor gut einem Jahr war das auch meine. Da wurde mein Sohn geboren. Mein zweites Kind, welches mich als Mutter hat wachsen lassen, auch für meine ältere Tochter. Meine Rolle verstehe ich heute ganz anders, setzte andere Prioritäten im Leben. Meine zwei Kinder sind für mich das größte Glück. Aber ja, die ersten sechs Monate mit zwei kleinen Kindern waren hart. Sie waren anstrengend und ich bin wirklich oft an meine Grenzen gekommen. Ja, das erste Jahr zu viert: Glück und Anstrengungen kennen keine Grenzen. Vieles hätte ich im Nachhinein anders gemacht. Deshalb habe ich mal einen Artikel geschrieben, in dem es um Tipps für werdende Zweiteltern geht. Ich bin mir sicher, dass zwei Dinge Eltern unheimlich helfen können:

  1. Das schlechte Gewissen ablegen.
  2. Sich um sich selbst sorgen.

Als Mama musst du auch gut für DICH selbst sorgen

Der Punkt Nr. 1 zielt unter anderem darauf ab, dass man das schlechte Gewissen ablegen soll und durchaus Freunde und Verwandte um Unterstützung fragen soll. Und der zweite darauf, sich selbst nicht zu vergessen. Denn wenn du nicht für dich selbst sorgst, dann kannst du auch nicht für andere sorgen.

Ihr seht also, das Thema liegt mir SEHR am Herzen. Deshalb möchte ich heute gerne die Idee meiner Mompreneurs-Kollegin Susi vorstellen. Sie hat viel mit Müttern und Hebammen gesprochen und daraus ist die Idee für ihr Unternehmen geboren: Gesund & Mutter – Eine Herzensangelegenheit. Am besten ihr schaut einmal ihren Film an, in dem Susi euch selbst erklärt was Gesund&Mutter eigentlich ist.

gesund&mutter

Zu überlegen, ob ich lieber schlafe oder mir was zu essen mache – ich kenne diese Situation nur zu gut. Meistens war ich einfach viel zu platt um mir etwas zu kochen. Geschweige denn etwas Gescheites. Kinder ziehen Energie, Babys noch viel mehr davon, und wer dann noch stillt, der hat einen enorm hohen Energieverbrauch. Esse ich nicht, zu wenig oder nichts Gescheites, verliere ich nicht nur Gewicht, nein, das wirkt sich auch negativ auf die Milchbildung aus.

Teller_Quinoa_Balls

Ein Koch kocht für mich ein Essen, das mir nach Hause gebracht wird und das ich einfach auf dem Sofa essen kann? Hört sich himmlisch an? Das bietet Susi an.

Geschenke zur Geburt – oder was unterstützt eigentlich wirklich?

Das Wochenbett dauert sechs bis acht Wochen. Früher sind die Mütter liegengeblieben und wurden umsorgt. Oft von ihren eigenen Mütter, die gleichzeitig meist gut und zünftig gekocht haben. Heute lassen die Entfernungen das nicht mehr zu. Oft kommen die Mütter nur noch zum „Antrittsbesuch“, wenn ein Enkel da ist. Es braucht ein Dorf um ein Kind großzuziehen? Leider ist unser Leben und Umfeld immer anonymer. Jeder kümmert sich in erster Linie um sich selbst.

Ihr seid auch zu weit weg? Müsst arbeiten, habt keine Zeit um wirklich zu unterstützen? Ihr würdet gerne etwas wirklich Nützliches schenken wie Zeit und Hilfe? Dann schenkt eurer Freundin, Tochter, Schwiegertochter doch einen Moment des Umsorgens. Und ein gutes, warmes Essen, das kann eben ein solches Umsorgen sein. Ich finde es ganz toll, was Susi von Gesund & Mutter anbietet und hoffe, viele Menschen werden auf diesen tollen Service aufmerksam!

stillessen

Zusammen mit Susi verlose ich also heute 2 Gutscheine für jeweils 30 Euro bei Gesund & Mutter!

  1. Du hinterlässt hier und auf facebook einen Kommentar.
  2. Wir freuen uns, wenn du zusätzlich der SarahPlusDrei-Facebook-Seite ein „Gefällt mir“ schenkst.

Mitmachen kannst du bis 18.09.2016. Der Gewinner wird über random.org gelost und hier veröffentlicht. Ihr müsst über 18 Jahre sein und aus Deutschland, Österreich oder Schweiz kommen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Firma Gesund & Mutter entstanden.

Gewonnen haben Maike und Mirella – ganz herzlichen Glückwunsch! Alle andern herzlichen Dank fürs mitmachen!