Ich weiß nicht, wie das bei euch morgens so abläuft – aber von Morgenstund hat Gold im Mund und so weiter ist hier leider selten etwas zu spüren. Keiner will so wirklich aus dem Bett, im Besonderen die Kinder. Wenn das erst mal geschafft ist, liegt am Morgen eigentlich schon der erste Meilenstein hinter mir. Wenn da nicht der Badezimmerteppich wäre, auf dem man es sich gemütlich machen kann…

Aber ich habe so langsam meine Tricks, wie ich es hinkriege die beiden Kids ohne großes Gestreite fertig zu machen. Für jeden gibt es eine sogenannte Klamotten-Straße. Heißt, die Kleidung der Kinder ist schön hintereinander (in Anzieh-Reihenfolge) auf den Boden gelegt. Dem Kleinen sollte man die Socken ein bisschen höher legen, denn die will er neuerdings selber anziehen. Bei meiner Tochter mit jetzt gerade fünf frage ich auch, ob ich helfen kann. Gerade morgens, wenn man noch müde ist, denke ich, es ist völlig verständlich, wenn da nicht alles bei den Kids selbst klappt.

Trödelhörnchen eins und zwei treiben mich teilweise aber trotzdem in den Wahnsinn. Die Ohren scheinen oft auch noch im Bett gelassen worden zu sein und ich versuche zwischen dem Brotdosen- Chaos für die Kita die Streits zwischen den beiden zu schlichten und alles für den Tag einzupacken.

Ja, morgens ist hier eigentlich immer die stressigste Zeit. Ein langes ausführliches Frühstück ist deshalb komplett dem Wochenende vorbehalten. Da frühstücken wir dann auch alle zusammen im Esszimmer. Unter der Woche heißt es für die Kids die Küche und für mich oft der Schreibtisch und da passt Müsli am Besten.

Besonders gut schmeckt uns gerade das Fan Müsli von Lidl. Es ist seit dem 13.11. in die Läden, wir durften es aber schon mal Probe kosten und ich kann nur eins sagen: großes Lob an die Müsli Kreativen dort draußen, ihr habt für ein ganz tolles Müsli abgestimmt! Das Müsli ist nämlich via Onlineabstimmung von Kunden zusammengestellt worden.
Haferflocken, Mandeln, Pekannüsse, Heidelbeeren, Chia und mehr sind eine großartige Kombi. Und weil es so lecker ist, wie es aussieht, habe ich es euch unten mal pur fotografiert.

Für die Kinder verwende ich es als Topping für ihren Jogurt. Wie fast alle anderen Müslis enthält dieses auch einen Anteil Zucker. Im Unterschied zu anderen schmeckt es aber kaum süß und der Zuckeranteil ist gering. Für mich also auch für die Kinder in Maßen völlig Ordnung. Zusätzlich ein paar Früchte oben drauf schadet ja nie. Ich halte es da aber auch unaufwendig und ohne viel Schnippelei. Aber eigentlich braucht es auch keine Add-Ons, denn es ist wirklich lecker und hat mit dem hohen Heidelbeer-Anteil sowieso viel Frucht drin.

Ziemlich klasse finde ich das Design der Dose. So muss das Müsli gar nicht im Schrank verschwinden. In meiner Zeit in Australien habe ich jeden Morgen in der Agentur Müsli gegessen – diese hier Dose hätte ich sogar direkt auf dem Schreibtisch platzieren können. Ich würde sagen ziemlich stylisch.

Also bin bin auf jeden Fall auch Fan – von dem Lidl Fan Müsli. Und schwuppdiwupp…

ist alles weg. Schade! Aber für 4,99 Euro gibt’s Neues 😉