Leonie, das war eine meiner ersten Bloggers Mates. Warum? Weil Leo einfach klasse ist! Sie steht immer mit Rat und Tat beiseite, feiert genauso gern wie  ich und man kann mit ihr ganz, ganz viel Spaß haben. Deshalb ist ihr Blog minimenschlein auch ein Must Read und ihr Instagramprofil ganz viel Inspiration. Ok, sie hat da so einen Tick mit Flamingos ;-)…

Heimat oder Zugezogen?
Ich lebe in Köln, habe Berlin schon hinter mir und komme ursprünglich aus einem kleinen Kaff vor Stuttgart. Also: zugezogen in Köln, aber ich hab hier dennoch totales Heimatgefühl!


Stadt oder Land?
Gute Frage! Jetzt muss ich überlegen. Ich bin auf dem Land groß geworden und nach dem Abi in die Großstadt Berlin, da kam auch meine große Tochter zur Welt. Mit Köln lebe ich nun wieder in der Stadt, allerdings eher am Stadtrand. Noch schätze ich die Nähe zur Innenstadt, kann mir auch gut vorstellen, langfristig wieder aufs Land zu ziehen. Wir möchten irgendwann die Stadtwohnung aufgeben und ein größeres Häuschen. Das dauert aber noch ein bisschen, da ich vor allem meine große Tochter aktuell nicht aus ihrer Schule und dem Umfeld rausreißen möchte.

Clean oder Kitsch?
Jetzt haste mich aber! Also. Clean auf jeden Fall! ABER: Ich hab auch ein Herz für Kitsch! Irgendeine Ecke hier ist immer ein bisschen grenzwertig. 😉 Richtig austoben kann ich mich zum Glück im Kinderzimmer!

Teuer oder günstig?
Die Mischung macht’s! Hier findet sich alles außer Antiquitäten. Weil sie nicht so gut zum Stil unserer Neubauwohnung passen. Wir haben Stücke vom Schreiner, Designer-Teile aber auch IKEA.

Dein Lieblingsplatz?
Darf man auch mehrere haben?? Ich verrate es dir einfach mal: Morgens das Bett, vormittags der Schreibtisch, mittags die Küche und am Abend die Badewanne.

Was wäre für dich und deine Familie jetzt das perfekte Zuhause? Oder wohnt ihr schon darin?
Wir fühlen uns sehr wohl in unserer kleinen Stadtwohnung, aber seit dem unser Minimenschlein bei uns ist, ist sie eigentlich zu klein und wir kommen ganz schön an unsere Grenzen. Wie gut, dass ich so gerne aufräume, sonst würden wir im Chaos versinken. Ich trenne ich aber auch immer schnell von vielen Sachen, wie Kinderklamotten, ausgedientes Spielzeug und und und. Ich hab Freude daran, Sachen zu verschenken, dem Platz hier tut das gut. Nun, ich würde sagen unser Zuhause ist noch nicht perfekt – aber wir fühlen uns sehr wohl. Trotzdem bleiben wir noch ein paar Jahre hier und sobald meine Große ihr Abi macht, gehts dann aufs Land und ins eigene Häuschen – hoffentlich 😉