Unsere Tochter hatte in all den Monaten vor ihrem 4. Geburtstag nur einen Wunsch: ein richtiges Fahrrad! Ok, dachte ich, das kann ja nicht sooo schwer sein und es wurden Kindheitserinnerungen wach: an mein erstes Fahrrad. Das war ein kleines gebrauchtes, gelb lackiert mit roten Streifen. Fürs Fahrradfahren Lernen taugte das, aber die Räder waren einfach viel zu klein. Bei jedem Fahrradrennen mit den Kindergarten-Buddies war ich also die letzte. Meine Eltern sahen das auch irgendwann ein, und so bekam ich im Sommer nach meinem Geburtstag, also zu keinem bestimmten Anlass, ein neues Fahrrad. Meine Schwestern fanden das gar nicht witzig und wissen das bis heute!

Was also für mich klar war: Dass meine Tochter ein neues Rad bekommen soll. Eins, was sie dann auch im Frühjahr und Sommer noch fahren kann. Was also ein bisschen hält. Aber wenn das jetzt zu groß ist? Was ist denn eigentlich die richtige Größe? Und was ist mit dem Gewicht? Ganz leicht, dass ich das notfalls auch mal tragen kann? Oder darf das auch schwerer sein? Benutzt man doch Stützräder? Sorry, aber all diese Fragen zum Fahrrad, ich kam mir fast vor wie bei der Diplomarbeit. Und natürlich hat jeder ein andere Meinung, hat ja auch jeder ein anderes Rad.

Also wollte ich einen Anbieter, welcher fast alle Fahrradmarken vertritt und der mich berät und ja, ich glaube, dass das auch online gut geht und so habe ich Fahrrad-XXL.de einige Fragen gestellt:

Ab welchem Alter macht ein Laufrad und dann ein richtiges Rad mit Pedalen überhaupt Sinn?

Laufrad ab ca. 2 Jahren etwas abhängig vom Bewegungsgeschick des Kindes
Fahrrad ab ca. 3 Jahren und etwa 95cm Körpergröße. (12″)

Wenn mein Kind vorher Laufrad gefahren ist, braucht es dann überhaupt noch Stützräder?

Stützräder sind nicht zu empfehlen, da das Gleichgewicht beim Fahren bereits erlernt wurde.

Was ist die richtige Fahrradgröße und wie stelle ich die fest? Körpergröße? Beininnenlänge?

Die richtige Fahrradgröße hängt bei Kindern von der Körpergröße ab. Unsere Empfehlungen:

ab 95cm: 12″
ab 100cm: 14″
ab 105cm: 16″
ab 115cm: 18″
ab 120cm: 20″
ab 130cm: 24″
ab 140cm: 26″ Jugendfahrrad

Ist der Einstieg entscheidend, sprich wie hoch der Rahmen ist? (Ich habe da solche Dinge gehört wie Diamantrahmen vielleicht erst zum späteren Zeitpunkt)

Bei dem ersten Kinderfahrrad empfiehlt sich ein tiefer Einstieg, danach kann auch ein Diamantrahmen genommen werden.

Ist es besser zum Radfahren ein ganz leichtes oder schwereres Rad zu nehmen? Wo liegen die Unterschiede?

Ein Kinderfahrrad sollte eher leicht sein, die Unterschiede sind jedoch in den üblichen Preissegmenten eher gering.

Thema Verkehrssicherheit bei Fahrrad-Anfängern, was ist zu beachten?

Ein Helm ist Pflicht, muss gut passen und immer getragen werden.

Letzte Frage: Hast du einen Tipp, wie man einem Kind am besten das Rad fahren bei bringt?  

Hier empfehlen wir gerne den Ratgeber des Herstellers Puky: https://www.puky.de/de/Tipps_Fahrrad_1

Für uns war nach dem persönlichen Gespräch mit Fahrrad XXL klar, welches Rad für uns das Richtige ist und so richtig gefreut habe ich mich natürlich, als Lütti an ihrem Geburtstag unfallfrei die erste Runde gedreht hat und gesagt hat “ Das ist genau das Fahrrad, was ich mir immer gewünscht habe!“

was-ist-das-richtige-kinderfahrrad

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Fahrrad-XXL.de entstanden.