„Maaaama! Wir haben ein eigenes Badezimmer!“ Ja, wir haben ne ganze Menge Platz im Familienapartment des Rivus. Aber es kommt noch besser. Unsere 3-jährige kann ihre Freude gar nicht fassen und das geht auch an ihren kleinen Bruder „CJ!!! Wir haben auch eigenes Klopapier UND eine eigene Klobürste!!!“ Ich denke, ich kann den Artikel an dieser Stelle beenden, denn alle wichtigen Fakten sind genannt. 🙂

Größe und Ausstattung der Apartments

Ja was soll ich sagen: Hammer! Das Apartment ist extrem groß. Hier kann man auch gut noch Oma und Opa mitnehmen, die auf die Kids ein Auge werfen. Oben ist nämlich ein zweites Schlafzimmer, in das locker auch ein Babybett passt, wie ihr ja schon wisst ein zweites Badezimmer und auf der Empore genügend Platz für ein weiters Zustellbett. Also genug Platz für drei Generationen. Für mich eine gute Alternative für einen Winterurlaub, da können wir Eltern dann schön Skifahren und die Verwandtschaft mal nach den Kids schauen. 🙂

appartment_kinder_geeignet

Die Ausstattung ist wirklich sehr hochwertig und so Kleinigkeiten wie ein Radio in der Wand im Bad sind bei uns Garanten für eine spontane Tanzparty im Bad – übrigens ist Baby CJ ein Tier auf der Tanzfläche. Was ich mir vielleicht noch gewünscht hätte, wäre eine Badewanne gewesen. Lütti stört das allerdings nicht im geringsten – sie tanzt unter der Dusche ab und setzt sehr zu meiner Freude das Badezimmer unter Wasser.

appartment_kinder_oesterreich

Selber kochen? Kannst du, musst du aber nicht.

Die Küche ist mit allem an Küchenutensilien gut ausgestattet. Für Kaffee gibt es einen Nespresso und für Babynahrung einen Wasserkocher. Für mich wichtigste Ausstattung und auch im Urlaub unentbehrlich: der Geschirrspüler. Übrigens inklu Tabs. Das habe ich leider auch schon häufiger anders gesehen.
Wer diesen Blog schon länger verfolgt, der weiß, ich bin nicht unbedingt die, die im Urlaub drei Mahlzeiten täglich zubereiten und servieren möchte. Aus diesem Grunde fand ich es echt gut, dass wir hier das Frühstück dazu buchen konnten. Abends habe ich nach unserem Aufenthalt im Hotel und dem famosen Essen dort dann hier wieder ganz gerne gekocht. Das war für mich ein guter Misch. Es gab einfache Gerichte, aber das gemeinsame Familienessen, bei dem die Kinder nicht im Zaum gehalten werden mussten, hat uns allen eine Menge Spass gemacht – und Nudeln und Würstchen sind ja auch Kinderleibspeisen. 🙂

Für uns Erwachsene habe ich mal die Eierschwammerl Saison mitgenommen 🙂 Dieses Mahl ist übrigens mit der freundlichen Unterstützung der Rezeptionistin Inge entstanden – mein nicht gerade ausgeprägtes Camperherz hatte nämlich mal eben Bratfett, Salz und Pfeffer vergessen. Da das Rivus aber sehr zentral liegt, kann man abends auch einfach loslaufen in eins der nahen Gasthäuser drum herum.

Der Frühstücksraum ist familiär und gemütlich eingerichtet mit Blick auf den (Ski)hang – wenn man sich ein Zimmer wünschen darf, wäre Blick auf den Skihang und Pool auch meine Wahl. Da können die Großeltern die Kinder auch gleich vom Balkon im Skikindergarten beobachten 🙂alm_oesterreich_baby

Ganz viel für die kleinen Gäste

Apropos Familiär: Geführt wird das 17 Apartment große Haus vom Ehepaar Nadler. Die sind ungefähr so alt wie wir und auch die zwei Kinder sind nur ein bisschen älter als unsere – also Spielkumpanen quasi inklusive. Als Mutter von zwei kleinen Mädels hat Alexandra Nadler natürlich ein gutes Gespür dafür, was kleine Gäste so brauchen: es gibt einen Spielraum, draußen einen Spielplatz inklusive Trampolin, Sandkiste, Rutsche und auch eine Schaukel plus Babyschaukel ist im Garten.

IMG_4003

Im Pool gibt es ohne Ende Spielzeug für die Kids und Baby CJ rutscht hier wild in den Pool oder fährt im Bötchen – das mit Sofia der Prinzessin drauf versteht sich – Alexandra hat wie gesagt zwei Mädels 😉

sommerferien_oesterreich_baby

Auch das Apartment ist sehr kinderfreundlich ausgestattet: Babybett, Rausfallschutz, Hochstuhl – alles da. Auf Wunsch gibt es noch viel mehr für Kinder. Einfach mal auf der Homepage schauen. Man muss nichts mitbringen, wenn man nicht möchte.

Lage und Leogang

Das Rivus liegt mitten in Leogang an der Liftstation. Heißt, du bist in einer Minute zu Fuss da. Hier kannst du auch Räder ausleihen – was sage ich, Mountain Bikes – denn Leogang ist bekannt für seinen Bike Park. Übrigens gibt es auch schon einen für Laufräder 🙂 Die hat das Rivus aber auch da, falls die Kids das einfach mal probieren wollen.

Ihr seht das Rivus mit dem Pool links im Bild, welches ich von der Gondel aufgenommen habe. Ausblick auf die Bergkette ist übrigens der Hammer. Machen kann man hier EXTREM viel! So viel, dass ich euch da noch einen weiteren Post schreiben werde und diesen dann hier noch verlinke.

FullSizeRender

Übrigens, wenn Schnee liegt, könnt ihr schön von drei Pisten direkt vor die Haustür fahren- das nur so am Rande. Das haben wir ja nun noch nicht probiert. Auch nicht den Wellness- und den Fitness-Raum – aber vielleicht bei nächsten Mal – dann im Winter 🙂